Entschädigungsstellen nach StrRehaG (1. SED-UnBerG)
Die Rehabilitierung durch ein Landgericht (früher: Bezirksgericht) begründet einen Anspruch auf Kapitalentschädigung nach dem StrRehaG. Zuständig ist die Entschädigungsbehörde, in deren Geschäftsbereich die Rehabilitierungsentscheidung ergangen ist.

Thüringen
Thüringer Landesverwaltungsamt
Abteilung VII, Soziales
Landesversorgungsamt mit Hauptfürsorgestelle
-Rehabilitierung und Wiedergutmachung-
Charlottenstraße 2
98617 Meiningen
Tel.: 03693 / 460-0

Brandenburg
Präsident des Landgerichtes, in dessen
Geschäftsbereich die Rehabilitierungsentscheidung
ergangen ist

Landgericht Potsdam
Friedrich-Ebert-Straße 32
14469 Potsdam
Tel.: 0331 / 28 66-0

Landgericht Cottbus
Gerichtsstraße 3-4
03046 Cottbus
Tel.: 0355 / 63 7-0

Landgericht Frankfurt / Oder
Bachgasse 10a
15230 Frankfurt / Oder
Tel.: 0335 / 36 6-0

Berlin
Landesamt für Gesundheit und Soziales
- Referat VI E-
Marienfelder Allee 66-80
12277 Berlin
Tel.: 030 / 9 01 73-129
Fax: 030 / 9 01 73-240

Postanschrift:
PF 310929
10639 Berlin

Mecklenburg-Vorpommern
Amt für Rehabilitierung und Wiedergutmachung beim
Ministerium für Justiz und Angelegenheiten der
Europäischen Union Mecklenburg-Vorpommern
Wismarsche Straße 323B
19055 Schwerin
Tel.: 0385 / 57 11-0

Sachsen
Generalstaatsanwaltschaft Dresden
- Entschädigungsstelle -
Alberstraße 4
01097 Dresden
Tel.: 0351 / 44 6-29 52

Sachsen / Anhalt
Amt für Versorgung und Soziales
Maxim - Gorki - Straße 4-7
06114 Halle
Tel.: 0345 / 52 76-0
Fax: 0345 / 5 23 05 32